Sonntag, 16. Februar 2014

BERLIN(ALE) - meine persönlichen HOTSPOTS

Wie ihr schon im letzten Post gelesen habt, war ich auf der diesjährigen Berlinale! 
Währenddessen haben wir auch so einiges in Berlin erlebt, also seht ihr hier:
meine persönlichen Hotspots in BERLIN:)

Dienstag, 11. Februar 2014

Berlin(ale) - ALL ABOUT THE BERLINALE

Haaaaallo! 

Icke bin wieder im Lande.. oder so ähnlich ;)

Die vergangene Woche war ich für ein verlängertes Wochenende in BERLIN, da dort ja momentan die 64. Berlinale stattfindet!

Ich werde meine Eindrücke in zwei Teilen aufteilen, einmal das, was jetzt kommt ALL ABOUT THE BERLINALE und dann die nächsten Tage ein paar andere Eindrücke über BERLIN an sich also quasi EINDRÜCKE & TIPPS für BERLIN (Restaurants, Cocktailbars & Co.) :)

Ich muss sagen ich habe mir die Berlinale etwas anders vorgestellt, trotzdem war es all in all echt eine coole Erfahrung!! Aber mal von vorne:

Wir sind am Donnerstag morgen von Nürnberg nach Berlin gefahren (am Tag davor bin ich von München dahin getuckelt mit meinem Freund, da wir dort Freunde hatten, die mitgekommen sind zur Berlinale) und zwar mit dem FERNBUS. Und das für nur 15.- Euro!! Echt sehr sehr billig, ich empfehle es jedem, der nicht das mega Problem hat mehrere Stunden im Bus zu sitzen, denn besser & günstiger kommst du da einfach nicht hin :) (von München aus sind's im Übrigen auch nicht sooo viel mehr: 22.- Euro nämlich.)

Angekommen bin ich erstmal total im Stress ausgebrochen: ich hatte meine 3 Karten für die Filme, die ich unbedingt sehen wollte zwar, aber mein Freund, der sogar eine (Studien-) AKKREDITIERUNG hatte NICHT. So sind wir sobald wir unsere Koffer notdürftig in unserer Ferienwohnung abgestellt hatten sofort zum Potsdamer Platz geflitzt, um die Karten abzuholen. Dort angekommen der MEGA FAIL: ALLE KARTEN FÜR DIESEN UND DEN NÄCHSTEN TAGE WAREN LÄNGST WEG. Man solle doch bitte um 6 Uhr morgens vorbeikommen und 2 1/2 Stunden nüchtern & todmüde in der Schlange für drei popelige Tickets stehen. WHAT?! Ich dachte die Akkreditierten haben es einfach im Gegensatz zu den Normalos wie ich... nix da. Noch mehr Stress als ich, die die Tage vor der Reise ständig um Punkt 10 Uhr vormittags versucht hat ihre Karten im Internet zu ersteigern. 3 von 5 mal hat es immerhin hingehauen ;) Tja also nix da. 

Durch diverse Überredungsstrategien hat es zwar doch noch hingehauen meinen Freund in 2 von meinen 3 Filmen reinzuschmuggeln, jedoch war das alles mit einer jede Menge Stress & Wartezeit verbunden... den ersten Film "The Grand Budapest Hotel" (sehr sehr guter Film!!!) musste ich dann wohl oder übel alleine anschauen:






Der lief im Friedrichstadt Palast, welcher der zweigrößte Kinosaal überhaupt war und echt krass beeindruckend war. Es sah aus als würde man in einer rießen großen Oper sitzen anstatt in einem Kinosaal.. 

Hier seht ihr mich vor dem großem BERLINALE PALAST stehen, was man ja auch schon immer aus dem Fernsehen kennt :) Leider war ich da nicht drinnen, da dort die Premieren stattfinden und dort wirklich nur VIP Publikum daran teilnehmen darf, da bringt selbst einen Studentenakkreditierung nix..;)



aber nichts desto trotz gab's ja auch viele tolle andere Filme zum Anschauen, wie diese beiden hier:






Die Filme ( also Hüter meines Bruders & Risse im Beton) waren beide sehr sehr gut! Filmisch, als auch von der Geschichte her sehr schön verarbeitet alles. Beides war eine Art Tragödie, jedoch beide auf ihre Art mit sehr tollen komödiantischen Elementen. JEDENFALLS SEHR SEHENSWERT! 
Dieser Meinung waren ich UND mein Freund, also sind die Filme für beide Geschlechter sehr gut geeignet;) Ich weiß zwar bislang nicht wo & wann die Filme (wieder) zu sehen sind, aber recherchiert doch bei Interesse selbst einfach mal im Internet oder klickt auf die verlinkten FB Seite der Filme oben.


All in all kann man sagen die BERLINALE lohnt sich auf alle Fälle, jedoch sollte man sich auf Stress, Wartezeiten und Enttäuschungen, wenn es dann doch nicht klappt einstellen und Unternehmungsalternativen sich überlegen. Ich habe z.B. sehr viel auch an sich in Berlin unternommen, da ich nur in drei Filme gehen konnte. Aber davon mehr in meinem nächsten Post.
Wenn ihr irgendwelche Fragen habt stellt sie, ich kann schließlich nicht jede Einzelheit hier mit reinpacken, da komme ich ja nie zum Ende ;)
Macht's gut, bis denne ihr Lieben

eure Josi 


Montag, 3. Februar 2014

ein verspätetes hallihallo im neuen Jahr

Haja... scusi, ja ich weiß ich bin schon sehr spät dran mit den ersten Post des neuen Jahres 2014!
es war einfach so hööööööllisch viel los die letzten 4 Wochen!
Ich bin immer noch ganz baff wie viel in so kurzer Zeit doch passieren kann :)

aber mal alles peu a peu zum mitlesen ;)

... gedreht habe ich:

"Der letzte Patient" - ein Kurzfilm von und mit Studenten der Macromedia Hochschule in München (MHMK) als Hauptrolle der Anna , zusammen mit meinem tollen Schauspiel-Kollegen Nick-Robin Dietrich und dem tollsten Schauspiel-Hund Phil -> hier ein Foto von uns Beiden Verliebten ♥ ♥