Dienstag, 21. November 2017

Josi loves to read #8: TICK TACK - Wie lange kannst du lügen?




*Werbung/PR-Sample 



Hello ihr Lieben!

Während ich diesen Post schreibe, sitze ich an meinem Lieblingsplatz im Hotelzimmer und habe die Bilder für diesen Post bearbeitet – gerade geht die Sonne unter und ich habe Blick über die Berge und dem kleinen Örtchen Fischen im Allgäu. Ich bin gerade auf Pressereise & genieße die Zeit sehr! Besonders schön ist auch, dass ich hier mal wieder intensiv zum Lesen kam. 

Gerade habe ich mein aktuelles Buch fertig gelesen & muss erst einmal meine Gedanken sortieren. Und wie geht das besser als diese in schriftlicher Form raussprudeln zu lassen. Viel Spaß mit meiner Buchrezension von dem unglaublich spannenden Thriller "TICK TACK - Wie lange kannst du lügen"* von Megan Miranda. 


Zunächst einmal zum INHALT (Klappentext):

"Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: „Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen.“ Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann – Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte …"


THREE LITTLE FACTS: 

432 Seiten umfasst der Roman, und jede einzelne davon lies mich vor Spannung an meinen Fingernägeln knabbern. Ich wollte das Buch gar nicht mehr weglegen & meine Gedanken kreisten zwischen den einzelnen Saunagängen quasi ununterbrochen bei der Geschichte und wie sie wohl weitergeht.

- Das liegt vermutlich vor allem an dem Schreibstil bzw. das ungewöhnliche Storytelling , denn die Autorin springt, als eine Leiche gefunden wird, auf einmal ganze 15 Tage in die Zukunft.  Von nun an entfaltet sich eine ganz besondere Erzählweise: denn nun wird rückwärts erzählt und Nic lässt jeden Tag bis dorthin Revue passieren. Obwohl mich das anfangs wirklich wahnsinnig verwirrt hat, setzen sich nach und nach die einzelnen Puzzleteile zusammen und sorgen für noch mehr Spannung als die Geschichte eh schon hergibt. 

- #erster Eindruck: Okay es fängt schon spannend + vielversprechend an! #addicted 

#letzter Eindruck: FU** !! Ich hätte ja vieles erwartet - aber nicht DAS! 



FAZIT:

Das "Rückwärtslesen", das größtenteils den Thriller beherrscht, hat mich nicht nur anfangs sondern bis zum Ende absolut nervös gemacht. Aber positiv. Ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu Lesen, es verleitet einfach zum sogenannten "binge reading" und ist einfach ein  absolut fesselnder Pageturner. Ich habe noch nie ein Buch mit dieser Erzählweise kennengelernt und bin echt begeistert davon! Es ist ein irres Experiment der Autorin, das auf jeden Fall geglückt ist. Vielleicht wäre die ganze Geschichte ansonsten nur halb so spannend gewesen?! (Was ich mir allerdings ganz & gar nicht vorstellen kann.) 

An dieser Stelle muss ich euch auch eine Sache verraten: noch nie habe ich bei einem Buch die letzten Seiten gelesen, bis ich tatsächlich dort angelangt bin. Diesmal musst ich es! Es ging einfach nicht anders. Ich würde es zwar nicht unbedingt empfehlen mir nachzuahmen, allerdings hat das der Spannung des Buches nichts angetan. Ich war immer noch Feuer & Flamme.  

Dadurch, dass die Story aus Nics Perspektive erzählt wird, ist fühlt man total mit der Protagonistin mit und hat wirklich das Gefühl, ihr nah zu sein. Man wird quasi "eins" mit ihr. 
Innerhalb des Buchs gibt es wirklich oft unvorhersehbare Wendungen, die zuerst überraschend, aber dann am Ende gar nicht so verwunderlich sind. Das versteht man aber erst im Nachhinein und einem wird bewusst, wie unvorhersehbar die Geschichte eigentlich ist. (Dadurch auch mein #letzter Eindruck) 

Das Buch ist quasi in in drei Teile aufgeteilt: Der Erste beschreibt das aktuelle Leben von der Hauptprotagonistin Nic. Die Autorin lässt uns an der Reise zurück nach Cooley Ridge, ihrer Heimat teilhaben. Es wird sehr intensiv in ihre Gefühlswelt eingetaucht. Bis zur Ankunft in Cooley Ridge. 
Dann beginnt der zweite und gleichzeitig spannendste Teil, der "Rückwärtsteil". Es gibt wie bereits erwähnt einen Zeitsprung 15 Tage später. Es beginnt mit Tag 15, geht weiter mit Tag 14, dann Tag 13, Tag 12 und so weiter bis man schließlich wieder ganz am Anfang angelangt ist; an Nics Tag der Ankunft und gleichzeitig an dem Tag, als Annaleise, das "zweite" Mädchen, spurlos verschwindet. 
Der dritte Teil spielt dann wieder im "Hier und Jetzt" und bringt die lang ersehnte Auflösung ans Licht, an die man über 350 Seiten lang hingefiebert hat. Krass, oder?! ;-) 
_____________________________
Ich hoffe ich habe euch jetzt Lust auf mehr gemacht! Lasst mir gerne eure Meinung da. 

Was lest ihr zurzeit (der Winter ist noch lange & ich brauche ein paar Buchtipps, was ich als nächstes lesen soll)? Und welche Genres gefallen euch am besten? Krimi, Liebesroman, Thriller, Fantasy etc.? Ich bin sowohl besessen von herzzereißenden Liebes-Romanen als auch von spannenden Krimis/Thrillern! 

Macht's gut! xx




1 Kommentar:

  1. Super gemütliche Bilder und interessanter Beitrag, danke! Verwendest du Lightroom Presets?

    AntwortenLöschen